Home (ALT+H)Wir (ALT+W)Fotos (ALT+F)Berichte (ALT+B)Links (ALT+L)
Malaysia ZDF
Zentral-Asien - China
Süd-Ost Asien
Malaysia 2
Malaysia
Thailand 4
Darf ich mich vorstellen
Thailand 3
Laos 2
Thailand 2
Thailand 1
Laos 1

Die Erste Grenze mit Hund. Irgendwo haben wir gelesen, Tiere müßten für mindestens eine Woche in Quarantäne. Das wollen wir auf keinen Fall. Also probieren wir es auf gut Glück ansonsten müssen umdrehen und zurück nach Thailand. Die Grenzbeamten sind extrem freundlich und haben einiges zu tun so das sie nicht in unser Auto sehen wollen. Uns viel ein Stein vom Herzen als wir nach kürzerster Zeit unsere Päße mit den Malayischen Stempel in unseren Händen hielten und ohne Autokontrolle fahren durften. 3 Kilometer weiter war noch ein Militärkontrollposten. Kira zurück in die Wohnung und Durchgangstüre zu. Nochmal Päße raus und dann kam die Frage vor der wir uns etwas gefürchtet haben. Können wir bitte ins Auto reinsehen, es wirkt so interessant. Zum Glück haben Florian und ich schon vorher abgesprochen und eine Notlüge parat. Die in den Muslimischen Ländern immer funktioniert. Kurze Entschuldigung wir sollen weiter fahren. In Europa würde das niemals funktionieren! Sehr zügig fahren wir auf die Insel Penang die vom Festland mit einer Brücke von 13,5 km verbunden und ist somit die längste Brücke Südostasiens. Aufgrund des stetig  wachsende Verkehrs wird seit 2006 eine zweite Brücke mit einer länge von 24 km gebaut. Hier sieht man Automarken von denen wir noch nie was gehört haben. Nach der eher ruhigen Strandphase in Thailand ist es wieder eine enorme Umstellung. Gefahren wird wieder "Inshallah" und noch ist uns unklar gelten hier Verkehrsregeln oder die Macht des Stärkeren. Zweiteres wäre für uns aufjedenfall entspannter. Malaysien ist vom Tourismus noch nicht wirklich entdeckt worden. So ist es für viele ganz komisch das wir einen Monat ihr Land bereisen wollen. An den roten Ampeln wird die Zeit genützt um uns mit Daumen nach oben und ein herzliches welcome in Malaysia and enjoy your trip. Hier gibt es Lebensmittelgeschäfte in einer Größe und mit einem Sortiment das unsere Zuhause richtig klein dagegen wirken. Wenn wir da zurück an Tadschikistan und Teile Tibets denken, wo sich die Menschen nur mit dem allernötigsten Ernähren können oder besser gesagt müssen scheint es mir ungerecht. Soviel Überfluß an Lebensmitteln, soviel dicke Kinder und das auf dem selben Planet. Leider können wir dagegen nichts unternehmen.
Bin mir noch nicht ganz sicher wie eigentlich der "orginal" Malaye aussieht. Es ist ein Multi.-Kulti Land zumindest hier auf Penang sind hauptsächlich Chinesen, Inder, Indonesier....Bei einem sind sich aber alle hierlebenden Kulturen einig nämlich die Angst vor Hunden. Wenn Kira auf die Menschen etwas schneller zugeht werden richtige Piruetten geschlagen. Florian und ich können unser Lachen kaum verstecken. Endlich können wir, da alles wieder in Latein angeschrieben ist lesen verstehen tun wir es trotzdem nicht aber immerhin. Je südlicher wir kommen desto wärmer wird es es ist fast unerträglich heiß und leider ist es hier mit kurzen Hosen und Träger-Shirt vorbei man will sich ja anpassen. Malaysia ist modern, hektkisch und architektonisch sehr Interessant für uns wird es der südlichste Punkt sein und ab hier geht es Richtung Heimat. Aus politischen Gründen (Iran) haben wir unsere geplante Route geändert. Jetzt geht es mitte Mai von Laos über China in die Mongolei das Reich des Dschingis Khans und über Rußland nach Europa.

© 2010 - 2018 by Bianca & Florian Seidner info@expedreisen.at, Design & Hosting by mronet