Home (ALT+H)Wir (ALT+W)Fotos (ALT+F)Berichte (ALT+B)Links (ALT+L)
Thailand 3 ZDF
Zentral-Asien - China
Süd-Ost Asien
Malaysia 2
Malaysia
Thailand 4
Darf ich mich vorstellen
Thailand 3
Laos 2
Thailand 2
Thailand 1
Laos 1

Von Siam zu Thailand

Thailand bedeutet soviel wie "freies Land" darüber sind die Thais sehr stolz denn Thailand war nie von Kolonialmächten besetzt.


Spinne oder Elefant

In den Städten stehen wir meistens bei Guesthäuser am Parkplatz ist angenehmer und wir können die Dusche benützen.
So auch in Ayutthaya. Ich (Bianca) gehe rein in die Dusche und als ich den Duschvorhang auf die Seite schiebe traf mich fast der Schlag. Eine Spinne deren Körper so groß war wie mein Daumen saß auf der Tür.
Das Problem war vier Füße über dem Türstock und die anderen vier direkt auf der Tür. An ein aufmachen war nicht zu denken. Nicht vergessen ich war in dem kleinen Raum mehr oder weniger mit diesem Monster eingesperrt.
Florian war im Auto das ein wenig weiter weg stand ich schrie aus Laibeskräften FLLOOOORIIAAAN komm schnell aber mach ja nicht die Tür auf.
Nach gefühlten 5 Minuten ging sie zum Glück ganz über den Türstock und Florian konnte die Türe zu meiner Freiheit öffnen während ich die Spinne keine sekunde aus den Augen ließ.
Dann ein kurzer Blick nach oben und in dem Moment ist sie von der Decke gefallen. Florian stand - so schnell konnte ich gar nicht schauen am Bett und ich ließ binnen 5 Minuten meinen zweiten Überlebenschrei los. Es war eine Monsterspinne mich graußt es heute noch wenn ich nur daran denke.

Ayutthaya

Wir überlegten lange sollen wir die Königsstadt besuchen oder nicht. Es war nie wirklich klar wie weit die Aufräumungsarbeiten beendet waren und die Stadt wasserfrei ist.
Im Zentrum selbst haben wir fast nichts mehr von der Überschwemmung gesehen. Nicht mal in Österreich könnten wir schnellere Arbeit leisten.
Die Häuser sind komplett renoviert und neu gestrichen. Auch die Menschen lachen wieder und sagten uns Überschwemmungen sind ganz normal haben wir jedes Jahr heuer war es halt etwas mehr. 
Die Asiaten sind richtige Stehaufmännchen so haben wir das Gefühl. Als wir die dort lebenden Hunde sahen zeriss es uns fast das Herz. Halbverhungert, kein Fell mehr und noch ganz geschockt.
Die Ruinenstadt selbst erstreckt sich über ein großes Gelände das von drei Flüssen umgeben ist. Wir liehen uns Fahrräder aus und fuhren von Tempel zu Tempel bis wir keine Steine mehr sehen konnten.
417 Jahre war es eine Königsstadt und insgesamt herrschten 33 Könige.

Jetzt sind wir schon seit 7 Monaten "rollende Nomaden" und ich muß sagen so kurz vor Weihnachten hatte ich (Bianca) einen absoluten Durchhänger.
Ob es mit den Feiertagen zusammen hing oder ob es einfach mal an der Zeit ist an einem Ort länger zu stehen zu bleiben und von nichts neuen mehr Inspirit zu werden. Ich weiß es nicht darum machen wir Urlaub am Meer.
Es ging sehr schnell richtung Khao Lak. Ein Treffpunkt für Overlander.
Für mich war es sehr wichtig Weihnachten und Silvester nicht nur zu zweit zu verbringen.
Bis zum Schluß war ich skeptisch wie würde der 24.12 ablaufen. Ich muß sagen es war viel schöner als gedacht.
Zu der Zeit waren wir 4 Autos (9 Erwachsene und 2 Kinder 4J. und 4M.) In der Früh fingen die Vorbereitungen schon an. Die Männer holten Holz für ein Lagerfeuer, einige schmückten den Baum, machten Obstsalat und ich backte zwei Kuchen.
Am Nachmittag gingen wir Frauen zum Schoppen und kauften frischen Fisch, Fleisch und Gemüse für das Abendessen.
Jeder trug seinen Teil für das Weihnachtsfest bei. Es war eine interresannte Erfahrung ein doch so traditionelles Fest unter Palmen am Strand mit unserer Reisefamilie zu feiern.


Tsunami Jahrestag

Als wir am 21.12. am Bang Niang Beach ankamen war es ein eigenartiges Gefühl. Wenn man bedenkt was sich hier 7 Jahre zuvor abgespielt hat. Khao Lak war extrem vom Tsunami betroffen!
Wir treffen hier hauptsächlich deutsch sprechende Touristen und mit den Autos sind wir nun mal ein Anziehungspunkt. Man kommt unweigerlich auf das Thema Tsunami zu sprechen. Es geht allen gleich die Bilder kommen einen automatisch wieder in den Sinn. Der Jahrestag (26.12) wird vor einem Polizeiboot
abgehalten. Das Boot hat es 2 Kilometer vom Strand ins Landesinnere getragen.
Einige Touristen von damals fliegen extra zum Jahrestag her um zu trauern, verarbeiten oder den zweiten Geburtstag zu feiern.

Wir werden unser Auto ganz sicher nicht vor dem 10.1. 2012 (2555 in Thailand) von diesen Traumhaften Platz in netter Gesellschaft fortbewegen.
Dann steht Malaysia am Plan ein Muslimisches Land in Süd.-Ostasien.
Derzeit bekommen wir einige Mails mit dem Inhalt in 5 Monaten sehen wir uns wieder. Wir haben etwas verlängert genaues Datum können wir noch nicht sagen, aber aufjedenfall wird es 2012 sein.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzu den Bildern

© 2010 - 2018 by Bianca & Florian Seidner info@expedreisen.at, Design & Hosting by mronet